Bremens zweitbestes Bier

Normalerweise beschäftige ich mich ja eher mit dem Thema digitale Kommunikation. Heute habe ich in der Mittagspause aber einen LKW mit Werbung vom Bremer Bier Hemelinger Spezial gesehen, den ich meinen Lesern nicht vorenthalten möchte.
Das Bier ist nach dem Bremer Stadtteil Hemelingen benannt, wird heute aber außerhalb des Stadtteils in Bremen von der zu Beck & Co gehörenden Haake-Beck Brauerei gebraut (Quelle: Wikipedia), was natürlich den bescheidenen, aus der Werbung eher unbekannten Claim “Bremens zweitbestes Bier” erklärt. Nichtsdestotrotz ist die Botschaft gerade wegen dieser ungewöhnlichen Bescheidenheit bei mir “hängen” geblieben. Am “Targeting” muss allerdings noch ein wenig gearbeitet werden, da mit einem Bremer-Lokalbezug am Hamburger Jungfernstieg traditionell eher weniger gepunktet werden kann.

hemelinger

Da mir die Offline-Kommunikation so gut gefällt, habe ich mir natürlich auch gleich den Online-Auftritt angeschaut: Sehr gelungen ist meiner Meinung nach die Website von Hemelinger Spezial, wo zu Beginn in einem simulierten Ladevorgang Bilder, Inhalte, Onlineshop, Communitysite, Bierdeckel und Grillzubehör “geladen” und im Anschluß wieder entfernt werden. Aufgelöst wird es dann mit einem Visual des 30er Bierkastens und den Claim “REICHT DOCH!”. Also reduziert aufs Minimum. Sehr gelungen, Kompliment an die Webdesigner von Hopper Intermedia.
hemelinger-spezial